stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282901

Herr der Diebe

29. Februar 2020
16:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

Aktuelle Pressemeldungen

Neue Form der Bürgerbeteiligung in Holten

03.02.2020

150 Holtenerinnen und Holtener erhalten in dieser Woche Post von der Stadt Oberhausen. Sie werden eingeladen, sich mit Ideen und Vorschlägen an der Entwicklung des Rahmenplans Holten zu beteiligen. Die Stadt beschreitet damit einen neuen Weg der Bürgerbeteiligung.

Die 150 Adressatinnen und Adressaten wurden per Zufallsstichprobe aus dem Melderegister gezogen. Damit besteht die große Chance, einen möglichst repräsentativen Bevölkerungsquerschnitt zu erreichen. Ralf Güldenzopf, Dezernent für Strategische Planung und Stadtentwicklung, erklärt: „Mit der ganz persönlichen Ansprache wollen wir Menschen erreichen, die an Bürgerversammlungen eher nicht teilnehmen.“ Er hofft, dass möglichst viele zusagen und sich am 14. März an der dreistündigen Ideenbörse beteiligen. Wer Kinder hat, muss übrigens nicht auf eine Teilnahme verzichten: Eine Kinderbetreuung wird eingerichtet. Sollte die Rücklaufquote bis Ende Februar dennoch zu niedrig sein, werden weitere, zufällig ausgeloste Holtenerinnen und Holtener angeschrieben.

Bei dem Projekt arbeitet die Stadt eng mit der praxisorientierten NRW School of Governance der Universität Duisburg-Essen zusammen. Der Politikwissenschaftler Dr. Martin Florack und Studierende haben es gemeinsam entwickelt und begleiten es. Güldenzopf, Florack, Hendrik Detmers von der Koordinierungsstelle Bürgerbeteiligung, Studierende sowie Planungsexperten der Stadt werden am 14. März dabei sein, wenn es um die Holtener Zukunft geht. Zu folgenden fünf Themen werden Tische eingerichtet: Markplatz, Altstadt, Kastell, Kirchenstandort, Bereich Vennstraße (Ziegenwiese). Ein erster Entwurf des Rahmenplans liegt vor, an dem man sich orientieren kann. Die gesammelten Vorschläge werden dokumentiert und später der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Sie sollen in den Rahmenplan aufgenommen werden.

Die letzte Entscheidung fällt dann der Rat der Stadt Oberhausen.

Pressestelle

Stadt Oberhausen
Schwartzstraße 72
46042 Oberhausen
Tel: 0208 825-2116
Fax: 0208 825-5130

presse@oberhausen.de