stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
24 25 26 27 28 29 01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30010203040506

AUSSTELLUNG - "Der Berg ruft"

21. September 2019
10:00 - 18:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

Aktuelle Pressemeldungen

Neue Stadtteilarchitekten beraten Eigentümer in Sterkrade

03.09.2019

Eigentümer von Wohngebäuden und Mischimmobilien mit gewerblichem Anteil können sich ab sofort im Stadtteilbüro Sterkrade an der Bahnhofstraße 42 (Eingang Gartenstraße) kostenlos von neuen Stadtteilarchitekten zu allen baulichen, energetischen, gestalterischen und finanziellen Fragen rund um ihre Immobilie beraten lassen.

Das bereits etablierte Citymanagement im Stadtteilbüro Sterkrade wird erstmals durch drei Architekten vom Büro post, welters + partner aus Dortmund ergänzt: Petra Kerstan, Mouna Nasta und  Christian Wlost. Zu ihren zentralen Aufgaben zählt die Betreuung und Beratung von Immobilieneigentümern im Rahmen des Sterkrader Fassaden- und Hofprogramms. Die Stadt Oberhausen fördert über dieses Programm Aufwertungsmaßnahmen an Fassaden, wie Anstriche, ökologische Hofgestaltungen, Dachbegrünungen oder auch die Schaffung barrierefreier Ladeneingänge in den kommenden Jahren. Petra Kerstan, Mouna Nasta und  Christian Wlost bieten im Wechsel montags von 12:30 bis 14:30 Uhr sowie donnerstags von 10 bis 12 Uhr ihre offenen Sprechstunden im Stadtteilbüro Sterkrade an. Weitere Termine können vor oder nach den Sprechstunden vereinbart werden. Telefonisch erreichbar sind die Stadtteilarchitekten unter 0208 63580601 oder per E-Mail an stadtteilarchitekten@stadtteilbuero-sterkrade.de. An gesetzlichen Feiertagen bleibt das Stadtteilbüro Sterkrade geschlossen. Ein Flyer zur Beratung durch die Sterkrader Stadtteilarchitekten, in dem das Angebot und die Beratungsleistungen erläutert und die Kontaktdaten vorgestellt werden, liegt im Stadtteilbüro Sterkrade und in vielen öffentlichen Einrichtungen aus. Weitere Informationen finden sich auch auf der Internetseite des Stadtteilbüros Sterkrade: www.stadtteilbuero-sterkrade.de.

Voraussetzung für eine Förderung durch das attraktive Zuschussprogramm ist die Vor-Ort-Beratung der Sterkrader Stadtteilarchitekten, die bei Fragen zum Fassaden- und Hofprogramm sowie bei der Antragstellung behilflich sind. Bei gemeinsamen Ortsbegehungen können weitere Punkte geklärt werden, beispielsweise zur Bausubstanz, Sicherheit, Vermietbarkeit oder Sanierung von Bestandsimmobilien. Sowohl die Materialien als auch die Farbgebung von neu zu gestaltenden Fassaden stehen im Mittelpunkt der Beratung. Darüber hinaus unterstützen die Stadtteilarchitekten Antragsteller zum Fassaden- und Hofprogramm bei allen Formalitäten und geben Hilfestellungen beim Einholen von Angeboten.

Es handelt sich um eine kostenlose, neutrale und qualifizierte Erstberatung, die aus den Fördermitteln des Bundes und Landes sowie Eigenmitteln der Stadt Oberhausen finanziert wird. Den Sterkrader  Immobilieneigentümern wird eine Einschätzung von Möglichkeiten und Hilfestellung geboten, allerdings keine umfangreiche Planungsleistung.

Die Architekten von post, welters + partner sind bereits seit mehreren Jahren in der Altbausanierung und Fördermittelberatung tätig. Dabei liegen die Schwerpunkte auf baulichen, baurechtlichen und funktionalen Themen. Die Möglichkeiten weiterer Fördermittel, etwa über die NRW.Bank oder der KfW, können durch die Sterkrader Stadtteilarchitekten ebenfalls qualifiziert dargestellt werden. Weitere Themen, wie etwa Asbest, Schimmel oder energetische Sanierung, können ebenfalls durch das dreiköpfige Beratungsteam behandelt werden. Mögliche Grundrissänderungen, Erweiterungen, Sanierungen und deren voraussichtliche Kosten können gemeinsam besprochen und ein Fahrplan für die weiteren Maßnahmen aufgestellt werden. Altengerechtes Wohnen, Barrierefreiheit und die behutsame Behandlung von denkmalgeschützten Objekten sind den Sterkrader Stadtteilarchitekten ein besonderes Anliegen.

Sterkrade verfügt über einen großen Anteil an attraktiven Altbauten. Viele Gebäude könnten jedoch durch eine Sanierung oder Renovierung gestalterisch aufgewertet werden. Oftmals ist der Energieverbrauch in Altbauten relativ hoch oder es besteht ein Leerstand. Um die Wohn- und Gewerbeeinheiten in einem an sich attraktiven innerstädtischen Viertel erfolgreich vermieten zu können, sind regelmäßige Modernisierungen und Anpassungen des Bestands erforderlich.

Da bei vielen Einzeleigentümern die finanziellen Spielräume oft eng und die Fachkenntnisse begrenzt sind, zielt die Beratung der Sterkrader Stadtteilarchitekten darauf ab, ihnen eine orientierende Hilfestellung zu geben. Diese soll später zu wirtschaftlichen und gelungenen Maßnahmen an Gebäuden und Gärten führen. Ziel des Projektes ist es, durch modernisierte und sanierte Gebäude ein attraktiveres Umfeld zu schaffen und Leerstände zu vermeiden oder selbige zu beheben. Insgesamt soll die Sterkrader Innenstadt eine deutlich sichtbare bauliche Aufwertung erfahren.

Pressestelle

Stadt Oberhausen
Schwartzstraße 72
46042 Oberhausen
Tel: 0208 825-2116
Fax: 0208 825-5130

presse@oberhausen.de