stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
26272829303101

LAUV ~how i´m Feeling worldt tour~

26. Oktober 2020
19:30 Uhr

» details

Lebenssituationen

Aktuelle Pressemeldungen

Fuchsräude: Veterinäramt mahnt Hundehalter zur Vorsicht

30.09.2014

Das Veterinäramt der Stadt Oberhausen warnt Hundehalter aus gegebenem Anlass vor den Gefahren der Fuchsräude: In der vergangenen Woche wurden im Bereich des Ruhrparks und der Ruhrwiesen in Alstaden zwei verendete Füchse mit Räudebefall gefunden.

Bei der Räudeerkrankung handelt es sich um einen Befall der oberen und tiefen Hautschichten mit verschiedenen Milbenarten. Eine Übertragung der Milben vom Fuchs auf den Hund ist möglich, auch über Pflanzen und abgestorbene Blätter auf dem Boden, mit denen der Fuchs zuvor in Kontakt gekommen ist.

Für Hunde, die in Gebieten mit Fuchsräude ausgeführt werden, ist eine regelmäßige Behandlung mit sogenannten Spot-on-Präparaten gegen Ektoparasiten der beste Schutz gegen eine mögliche Ansteckung. Spot-on-Präparate sind Ampullen mit Wirkstoffen zum Auftragen in der Nackenfalte gegen äußerliche Parasiten. Sie sind beim Haustierarzt erhältlich.

Pressestelle

Stadt Oberhausen
Schwartzstraße 72
46042 Oberhausen
Tel: 0208 825-2116
Fax: 0208 825-5130

presse@oberhausen.de