Nach der Wahl

Ratssaal im Rathaus Oberhausen
Ratssaal im Rathaus Oberhausen
Alle Personen die in den einzelnen Stadtteilen (Wahlkreisen) gewonnen haben, bilden zusammen den Stadtrat. In Oberhausen nennt man diese Personen Stadtverordnete. Dabei kommen Kandidaten unterschiedlicher Parteien zusammen. Der Stadtrat trifft sich etwa alle sechs Wochen (ausgenommen in den Ferien) im Großen Sitzungssaal des Rathauses um gemeinsam zu beschließen, was in Oberhausen gemacht werden soll und was nicht.
 

Dort geht es zu wie in einem Parlament. Jeder darf seine Meinung äußern und erhält dafür eine bestimmte Redezeit. Anschließend wird per Handzeichen abgestimmt.

Der Oberbürgermeister sitzt in der Ratssitzung ganz vorne. Er stellt die Tagesordnung auf und leitet die Sitzung.

Den öffentlichen Teil der Ratssitzung können interessierte Bürger von der Zuhörertribüne aus verfolgen. Auch du kannst eine Ratssitzung besuchen.

Eine Schriftführerin oder ein Schriftführer schreibt die ganze Zeit über mit, was während einer Ratssitzung gesagt und entschieden wird, damit man auch hinterher noch genau Bescheid weiß. Man nennt das Protokollführung.

Aktuell setzt sich der Stadtrat aus 60 Sitzen zusammen, also aus 60 Personen.

Hier kommst du zu den Mitgliedern des Stadtrats für die Wahlzeit 2014/2020.