stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Oberhausen genießen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
29303101020304

Sonderausstellung "Maloche" - Hitze, Staub und schwere Arbeit

31. August 2016
10:00 - 17:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

Leben im Alter

Leben im Alter - Maßnahmen und Projekte

Der Altersaufbau unserer Gesellschaft hat sich in den letzten Jahrzehnten gravierend verändert. Immer mehr Menschen werden immer älter. Über vier Millionen Menschen in Nordrhein-Westfalen sind heute älter als 60 Jahre - beinahe jeder vierte Einwohner unseres Landes gehört also dieser Altersgruppe an.

Zwischen dem Beginn des Rentenalters und dem hohen Alter gibt es eine immer größere Zeitspanne, die für viele dieser Menschen keineswegs durch Krankheit, Gebrechlichkeit oder Hilfsbedürftigkeit geprägt ist. Im Gegenteil: Viele dieser  „jungen Alten“ suchen für diese relativ lange Zeit nach neuen Aufgaben und neuen Formen gemeinschaftlicher Aktivitäten. Viele haben den Wunsch, selbstständig zu leben, aber nicht allein, unabhängig zu sein, aber mit Verantwortung für andere und nur im Notfall, aber nicht „rundum“ versorgt zu sein.

Durch verschiedene haushaltsnahe, soziale, kommunikative und gesundheitsbezogene Dienstleistungen soll die Lebens- und Wohnqualität älter werdender Menschen nachhaltig gesteigert und leicht zugängliche Dienstleistungen, Produkte und Angebote geschaffen  werden.

Die Arbeit der Koordinierungsstelle Leben im Alter im Büro für Chancengleichheit der Stadt Oberhausen zielt auf die Entwicklung tragfähiger Strukturen für die Bildung nachhaltiger Netzwerke auf der Grundlage privatwirtschaftlicher, karitativer und kommunaler Partnerschaften ab.

Die demographische Entwicklung und die sich verändernden gesellschaftlichen Lebensgewohnheiten erfordern die Entwicklung von Versorgungsnetzen, die die Lebens- und Wohnqualität der älteren Generation langfristig steigern und sichern helfen.

Die Koordinierungsstelle Leben im Alter bindet Anbieter aus dem Pflege- und Betreuungsbereich, öffentliche Träger, Vereine, kulturelle Einrichtungen, Multiplikatoren, Unternehmen und auch ältere, aktive, interessierte Menschen ein, sich bei der Konzipierung der Altenhilfe zu beteiligen und Ideen und Know-how in die Entwicklung von passgenauen Angeboten für diese Zielgruppe einzubringen.


pro wohnen - internationales Wohnen in Oberhausen - Tackenberg

Mit „Pro Wohnen – internationales Wohnen in Oberhausen-Tackenberg“ konnten barrierearme und bedarfsgerechte Wohnangebote für ältere MigrantInnen und PendlerInnen in einem altersgemischten kommunalen Wohnungsbestand aus den 90´er Jahren geschaffen werden.  ...mehr Informationen


 

Logo Senioren im MittelpunktSiM - Senioren im Mittelpunkt

Der Unterstützung und Versorgung älterer Menschen mit Zuwanderungsgeschichte kommt im Zusammenhang mit dem demografischen Wandel eine zunehmend wichtigere Rolle zu. Viele der Zuwanderinnen und Zuwanderer, die nach Deutschland kamen, um hier zu arbeiten, sind älter geworden und treten nun in den Ruhestand. Ihre Zahl wird in den kommenden Jahren stetig wachsen.  ...mehr Informationen


 

Logo Gesellschaft lebenGesellschaft leben

Gesellschaft leben ist ein auf ehrenamtliches Engagement gestützter Besuchsdienst für alleinlebende und eingeschränkt mobile Menschen in Oberhausen. Der Besuchsdienst soll ein paar Stunden Abwechselung in den Alltag bringen. Menschliche Nähe, Momente der Freude und des Glücks sollen erfahren werden. So soll soziale Isolation vermieden werden.   ...mehr Informationen  


 

Bild Intitiative Pflegeberufe OberhausenInitiative Pfegeberufe Oberhausen

Die Initiative Pflegeberufe Oberhausen versucht die Nachwuchsfrage zu optimieren und zu sichern, die Vorbehalte der Gesellschaft aufzuheben, gezielt über diesen wichtigen zukunftsweisenden Beruf zu informieren und die breit gefächerten Karrieremöglichkeiten aufzuzeigen.  ...mehr Informationen 

Kontakt

Stadt Oberhausen
Büro für Chancengleichheit
-Leben im Alter-
Nese Özcelik
Schwartzstraße 71
46045 Oberhausen
Tel.: 0208 825-3967
Fax: 0208 825-9358
E-Mail: nese.oezcelik@oberhausen.de