stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Oberhausen genießen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
26272829300102

"Geistliche Abendmusik"

24. Juni 2017
17:45 Uhr

» details

Lebenssituationen

Informationen zur Betuwe-Linie

Die Ausbaustrecke Emmerich-Oberhausen

Die rund 73 Kilometer lange Bahnstrecke Emmerich-Oberhausen ist ein Teilstück des wichtigen europäischen Güterverkehrskorridors von Rotterdam nach Genua. Gleichzeitig ist sie Teilstrecke des internationalen Hochgeschwindigkeitsnetzes und verbindet im Nahverkehr den nördlichen Niederrhein mit den Großstädten der Rheinschiene und des Ruhrgebiets. Sie bildet den Anschluss an die niederländische Betuwe-Linie, die zu den modernsten Güterverkehrsstrecken der Welt zählt. Der Begriff „Betuwe-Linie“ hat sich auch für die deutsche Ausbaustrecke Emmerich-Oberhausen eingebürgert.

Durch den stetig wachsenden Güter- und Personenverkehr hat die zweigleisige Strecke ihre Leistungsgrenze erreicht. Deshalb soll die Strecke durchgängig dreigleisig ausgebaut werden. Außerdem werden 55 beschrankte Bahnübergänge beseitigt. Ziel des Projektes ist es, die Kapazität der Strecke zu erweitern und die betrieblichen Abläufe zu optimieren. Damit wird der gesamte Schienenverkehr der Region, auch der Nahverkehr, langfristig gestärkt und die wirtschaftliche Bedeutung des Ruhrgebiets gefördert. Ein weiterer Vorteil des Ausbauvorhabens ist die Umsetzung von Schallschutzmaßnahmen, die insbesondere den Anwohnern zugute kommt.

Die Ausbaustrecke Emmerich–Oberhausen ist in drei Planungsabschnitte und weiter in insgesamt 12 Planfeststellungsabschnitte unterteilt. In Oberhausen liegen die Planfeststellungsabschnitte 1.1 und 1.2. Informationen zu den Planfeststellungsabschnitten finden Sie im Downloadbereich am Seitenende.

 


Hinweise zum Deckblattverfahren und zur Offenlage im Abschnitt 1.2 finden Sie auf der Unterseite zum Planfeststellungsabschnitt 1.2

Ansprechpartner/innen

Ansprechpartner bei der Deutschen Bahn AG:

Ansprechpartner der DB sind erreichbar unter:

Tel.: 0203 3017-2366

(Mo, Mi, Fr 15:00 - 18:00Uhr)


Ansprechpartner bei der Stadt Oberhausen:

Philip Sümpelmann
Fachbereich Verkehrsplanung, Signalwesen
Tel.: 0208 825-2622
Fax: 0208 825-5256

E-Mail: Philip.Suempelmann@

oberhausen.de

Partner werden

Werden Sie Partner der Stadt Oberhausen. Hier können Sie für Ihr Angebot werben.

» Kontakt