stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
23 24 25 26 27 28 01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30310102030405

Wunder der Natur

23. Oktober 2017
10:00 - 18:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

Abfallgebührenerstattung für die Jahre 2013 und 2014

Die Stadtverwaltung Oberhausen teilt mit, dass ab dem 15.05.2017 mit der Erstattung der zu viel berechneten Abfallgebühren die Jahre 2013 und 2014 betreffend begonnen wird.

In seiner Sitzung vom 18.05.2015 hatte der Rat der Stadt Oberhausen im Rahmen der Beschlussfassung für das Veranlagungsjahr 2012 entschieden, dass auch für die nachfolgenden Veranlagungszeiträume zu viel gezahlte Abfallbeseitigungsgebühren an die Oberhausener Bürger zu erstatten sind. Auf der Basis der vom Rat der Stadt für die Jahre 2013 und 2014 am 27.03.2017 beschlossenen neuen Gebührensätze erhalten nunmehr alle Gebührenschuldner mit den in der 19. KW zugestellten neuen Abfallgebührenbescheiden jeweils Auskunft über den zu erhaltenen Änderungs-(Erstattungs-)-betrag.

Mit Blick auf eine möglichst schnelle Erstattung hat sich die Verwaltung dazu entschieden, eine Verrechnung mit fälligen Grundbesitzabgaben vorzunehmen. Sofern der Gebührenpflichtige aktuell mittels SEPA-Mandat am Lastschrift-einzugsverfahren teilnimmt, wird dem Gebührenpflichtigen deshalb beim Einzug der Grundbesitzabgaben zum 15.05. d.J. nur der Differenzbetrag belastet (wenn die städtischen Forderungen überwiegen) bzw. gutgeschrieben (wenn der Erstattungsbetrag überwiegt). Bei Nicht-Teilnahme am Lastschrifteinzugsverfahren wird der ausgewiesene Änderungsbetrag erstattet, sofern zum 15.05.2017 die fälligen Abgaben überwiesen wurden. Ansonsten erfolgt auch hier eine Verrechnung.

Um allen von der Änderung der Abfallgebühren Betroffenen einen Anhaltspunkt über die zu erwartende Gebührenerstattung zu  geben, hat die Stadtverwaltung auf ihrer Homepage Übersichten eingestellt, die je Behältergröße die alten und neuen Gebührensätze sowie die betragsmäßigen und prozentualen Abweichungen darstellt.

Da die Rückerstattung der Abfallgebühren 2013 und 2014 alle Betroffenen vor besondere Anforderungen stellt, bittet die Stadtverwaltung darum, in den nächsten Wochen nach Möglichkeit von Anfragen die Erstattung betreffend abzusehen, weil deren notwendige Beantwortung die Abarbeitung der Erstattungsfälle in starkem Maße beeinträchtigt. Die Verwaltung ist bemüht, die Vielzahl an Erstattungsfällen so schnell wie möglich zu bearbeiten.

Die Abrechnung für die Veranlagungszeiträume 2015 und 2016 ist für die zweite Jahreshälfte 2017 vorgesehen. Voraussetzung dafür ist der Abschluss der Preisprüfung der GMVA-Kosten durch die Bezirksregierung Düsseldorf.

Oberbürgermeister Daniel Schranz: „Wenn die Preisprüfung grünes Licht gibt, wird voraussichtlich im zweiten Halbjahr die Rückzahlung für 2015 und 2016 vorgenommen. Dabei will ich keineswegs den Eindruck erwecken, es gehe hier um Wohltaten, denn die Menschen erhalten nur das, was ihnen zusteht. Genau dafür aber haben wir lange gekämpft, vielleicht dürfen wir uns deshalb auch trotzdem ein wenig freuen.“

Partner werden

Werden Sie Partner der Stadt Oberhausen. Hier können Sie für Ihr Angebot werben.

» Kontakt