stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
01020304050607

Lebenssituationen

Museen, Galerien

Aktuelle Veranstaltungen der Gedenkhalle


Führungen durch die Dauerausstellung über die Stadtgeschichte zwischen 1933 und 1945 sowie der Zwangsarbeit im Ruhrgebiet während der NS-Zeit

 

  • Sonntag, 17.12.2017, 14:00 Uhr

Dauer: ca. 1 Stunde
Teilnahme kostenfrei


 

Gedenkhalle auf Internationale Hofer Filmtage eingeladen

Hofer Filmtage

Der von der Gedenkhalle im Jahr 2016 produzierte Dokumentarfilm „Beate und Marlene. Eine Gesellschaft braucht die Ausnahmen“ ist zu den 51. Internationalen Hofer Filmtagen eingeladen worden. Die Filmtage finden vom 24. bis zum 29. Oktober statt. Wim Wenders prägte das Motto HOF = HOME OF FILMS für die Hofer Filmtage, die eines der wichtigsten Filmfestivals in Deutschland sind. Regie führten gemeinsam der Leiter der Gedenkhalle, Clemens Heinrichs, und der Filmemacher und Fotograf Hendrik Lietmann.

Im Dokumentarfilm der Gedenkhalle geht es um zwei außergewöhnliche Frauen, die sich auf sehr besondere Weise in die deutsche Geschichte eingebracht haben: der Weltstar Marlene Dietrich und die „Nazi-Jägerin“ Beate Klarsfeld. Was kaum bekannt ist: beide Frauen kannten sich und hatten Kontakt zueinander. Sie schätzten und respektierten sich gegenseitig sehr für ihr Engagement gegen alte Nationalsozialisten und neue Rechtsextreme. Der Film folgt den Biografien dieser beiden Frauen, die beispielhaft Geschichte in Verantwortung vorlebten bzw. bis heute vorleben, und macht ihre Haltungen und Einstellungen deutlich.

Weitere Informationen zum Filmfestival unter
hofer-filmtage.com/wp-content/uploads/dokumente/filmtitel-spielzeiten-2017.pdf 

Weitere Termine finden Sie unter www.gedenkhalle-oberhausen.de.

Kontakt

Gedenkhalle
der Stadt Oberhausen
Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Büroanschrift:
Informationszentrum Gedenkhalle
Am Kaisergarten 52
46049 Oberhausen
Tel.: 0208 6070531-11
Fax: 0208 6070531-20 
E-Mail: info-gedenkhalle@oberhausen.de

 

Partner werden

Werden Sie Partner der Stadt Oberhausen. Hier können Sie für Ihr Angebot werben.

» Kontakt