stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
29303101020304

Jazzkarussell

25. Januar 2018
20:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

Filmkunst

Bild: Logo der Kinderfilmtage im Ruhrgebiet

Das Maskottchen der Kinderfilmtage im Ruhrgebiet Die Kinderfilmtage im Ruhrgebiet können auf eine mittlerweile fast 30jährige Tradition zurückblicken. 1983 startete zum ersten Mal die Essener Kinderfilmwoche.
Im zweiten Jahr wurden dann die Kinderfilmwochen zum Festival. Es kamen weitere Spielstätten hinzu und der Veranstalterkreis erweiterte sich. Beim 4. Essener Kinderfilmfestival 1986 wurde erstmals ein Wettbewerbsprogramm präsentiert und der Kinderfilmpreis der Stadt Essen vergeben, die Infoschau zeigte sehenswerte, schon im Kino oder Fernsehen gezeigte Spielfilme, es gab Sondervorführungen und Kurzfilmprogramme.

 In diesem Jahr beteiligte sich auch erstmals das Stadtjugendamt Oberhausen und trat als Kooperationspartner in Aktion. 1987 wurde das Festival um einen Kinderjurypreis, den "Blauen Elefanten", erweitert. 1988 kam der Europapreis für Völkerfreundschaft und Völkerverständigung hinzu, der ebenfalls von der Kinderjury vergeben wurde. Hier wurden international erfolgreiche Filme wie z.B.: Kenny (USA/Japan/Kanada; 1987; Claude Gagnon) und Die Lok (Deutschland; 1992; Gerd Haag) ausgezeichnet.

1994 wurden aus dem Essener Kinderfilmfestival die Kinderfilmtage im Ruhrgebiet. Das Stadtjugendamt Oberhausen, das Jugendamt der Stadt Mülheim und die Filmbetriebe Hüster traten der Veranstaltergemeinschaft bei. Seit 1996 beteiligt sich die Stadt Essen wieder an den Kinderfilmtagen. So wurden die Kinderfilmtage im Ruhrgebiet zur ersten großen kulturellen Gemeinschaftsveranstaltung der Städte Mülheim, Essen und Oberhausen.

Anliegen der Veranstalter war und ist, den Kindern nicht nur qualitativ gute und unterhaltsame Filme zu bieten, die im üblichen kommerziellen Angebot nur schwer zu finden sind, sondern auch durch spielpädagogische Ideen und Aktionen Anregungen zu geben, sich mit dem Erlebten auseinander zu setzen. Kinder in ihrer Situation ernst zu nehmen, ihnen positive Handlungsangebote aufzuzeigen, ihnen Vorstellungen über das Leben in fernen Ländern zu vermitteln und damit helfen, eigenständig Orientierungen und Werte zu entwickeln.

Ab 2005 bildete die Verleihung des Kinderfilmpreises "EMO" den Höhepunkt der Kinderfilmtage.

Kontakt

Stadt Oberhausen
Jugendkulturzentrum
Haus der Jugend
Ebertplatz 4
46045 Oberhausen

Hermann Hanenberg
Tel.: 0208 9601049
Fax: 0208 203584
E-Mail: b_hanenberg@web.de
www.kinderfilmtage-ruhr.de/

Weiterführende Links

Partner werden

Werden Sie Partner der Stadt Oberhausen. Hier können Sie für Ihr Angebot werben.

» Kontakt